Vogelexkursion am Altmühlsee am 14. Mai 2022

Winterwanderung in der Fränkischen Schweiz am 12. Februar 2022
5. Oktober 2022

Am Vormittag des 14. Mai 2022 haben wir uns bei strahlendem Sonnenschein am Altmühlsee zu einer Vogelkundeführung des LBVs (Landesbund für Vogelschutz) getroffen. Der Altmühlsee wurde erst vor etwa 40 Jahren angelegt und die etwa zwei Quadratkilometer große Vogelinsel, die eigentlich aus mehreren nahe aneinander liegenden Inseln besteht, nimmt etwa zwei Fünftel der Seefläche ein. Zunächst erfuhren wir mehr über die nach und nach entstehende auwaldähnliche Struktur, die durch flaches Wasser, viele Weiden und häufige kleine Inseln geprägt ist. Neben der sehr häufig vorkommenden Lach-möve, Schmetterlingen und vielen (Sing-)Vögeln — wie zum Beispiel Zilpzalp, Amsel und Teichrohrsänger — fühlt sich auch der Biber dort besonders wohl. Ebenso gibt es noch andere ungeflügelte Arten auf der Vogelinsel. Vor kurzem wurden auf der größten Insel Ziegen und Rinder angesiedelt, um dort eine flache Graslandschaft zu erhalten, die ein bevorzugtes Brutgebiet für Wiesenbrüter ist.
Von einem Aussichtsturm aus konnten wir am Ende der Führung diesen als Wiesmet bezeichneten Bereich und die umgebenden Wasserflächen mit Ferngläsern beobachten. Zu sehen gab es unter an-derem verschiedene Enten, Störche und Möwen. Auf dem Rückweg zur LBV-Hütte durften wir sogar noch die selten anzutreffende Raubseeschwalbe beim Fischfang beobachten.
Am Nachmittag besuchte eine Handvoll von uns noch den Abenteuerwald Enderndorf. In luftiger Höhe überwunden wir — manche schneller, andere etwas langsamer 😉 — die verschiedensten Parcours. Das Highlight war dabei sicher die Zipline über den Igelsbachsee. In mehreren Metern über dem Wasser fliegend bietet sich knapp eine halbe Minute ein unvergleichlicher Ausblick. Anschließend ging es mit dem Bootsshuttle zurück zum Park. Nach einem abschließenden Picknick ging auch für die letzten ein rundum gelungener Ausflug zu Ende.